Aufbautag 1

Früh am Morgen geht es los. Es ist noch dunkel und vor 6:00 Uhr, als Manu bereits zur Baustelle fährt, während ich die Kinder fertig mache für die Schule. Als wir eine Stunde später mit Gipferli und Kaffee bei der Baustelle ankommen, ist Manu bereits erschöpft: Mit aufgebrachten Dorfbewohner und sogar unnötig gerufener Polizei musste er sich bereits abmühen. Der erste LKW hatte sich entlang der Hauptstrasse anscheinend leicht ungünstig hingestellt, um die Umgebung zu erkunden, wie man am besten zur Baustelle kommt. (Leider gibt es aktuell in der direkten Umgebung zwei weitere Baustellen: eine mit Ampel, die andere mit hohem LKW Verkehr, um Erde abzutransportieren. Und die Strasse zu uns ist nach wie vor sehr steil und eng - daher sehr schwierig für einen 45 Tonner mit zwei Anhängern und er wollte als Erster einer Reihe Transporter, den einfachsten Weg zu uns hoch finden.) Anscheinend stand er dabei dem Linienbus im Weg. In unserem idyllischen Minidorf eine riesen Sache. :D

Nun hat er es auch endlich nach oben geschafft und steht bereit um abgeladen zu werden.

Der riesige Kran steht bereits vor dem Grundstück und wird langsam aufgebockt.

IMG 6074%20Kopie

Wir verteilen das Frühstück an die Handwerker und bewundern Ihre Routine im Halbdunklen.

IMG 6071%20Kopie

Das ist übrigens das Baustellen-Maskottchen. (Ein Arbeitskollege ist in den Ferien. Seine Kollegen haben seinen Hammer im Bauschaum versteckt und schleppen ihn jetzt von Baustelle zu Baustelle, bis er wieder kommt und ihn "findet".) IMG 6068%20Kopie

Noch ist alles ruhig und wird "innen" vorbereitet: IMG 6118%20Kopie

Die Werbung des Hausbauers ist überall zu finden. IMG 6075%20Kopie

Und endlich kommt das erste Element: Unsere Kellertreppe! IMG 6086%20Kopie

Wie Weihnachten: Nur packt jemand anders mit Cuttermessern mein Geschenk aus! Sie ist wunderschöööön, auch wenn sie noch eingepackt ist!!! Genauso, wie ich sie mir vorgestellt und gewünscht habe. IMG 6093%20Kopie

IMG 6106%20Kopie

Und was versteckt sich unter der Plane des zweiten Anhängers? Tadaaaa...Wirklich, wie Weihnachten! IMG 6100%20Kopie

Ganz viele Wand-Elemente. Und das erste kommt auch gleich geflogen. IMG 6124%20Kopie

IMG 6128%20Kopie

IMG 6137%20Kopie

Es folgt eins nach dem anderen, Schlag auf Schlag.

IMG 6150%20Kopie

(Unsere noch eingepackte Haustüre, wieder mit WeberHaus-Werbung...)

IMG 6174%20Kopie

IMG 6178%20Kopie

IMG 6201%20Kopie

IMG 6246%20Kopie

Alles passgenau!

IMG 6252

Und schon steht der erste Stock.

IMG 9175

Dies wird unsere Aussicht vom Esstisch aus sein:

IMG 6253

Bis zum Nachmittag stehen auch alle Innenwände und das EG hat eine Decke.

IMG 6258

IMG 6314

Sehr spannend zuzuschauen, wie auch das zweite Geschoss aufgebaut wird.

IMG 6262

IMG 6275

IMG 6301

Und ZACK - fertig!

Die Dachziegel und Solarpanels stehen nebendran auch schon bereit. Morgen wird dann der Rest gemacht.

Eins haben wir heute gelernt:

  • LKW-Fahrer sind sehr dankbare und gesellige Leute, wenn man Ihnen nach Ankunft Kaffe und Gipferli anbietet.
  • Wenn man an der falschen Stelle rumsteht, kann es passieren, dass man sich plötzlich mitten im Geschehen wiederfindet und mit anpackt, weil gerade ein Mann zu wenig zur Stelle ist.
  • Wenn der Aufbau auf einen heissen Tag fällt, ist ein Glace sehr gerne gesehen. (War bei den Keller-Monteuren irgendwie nicht so.)
  • Wenn Abfall fliegt, darf man sich nicht darüber aufregen. Früher oder später wird er selbstständig weggeräumt. (In einem Moment ist überall Chaos, im nächsten alles aufgeräumt. ...denkt man gar nicht von Männern, aber es klappt!)
  • Wenn man die Monteure gut versorgt und auch kleine Wünsche, wie zB. rote Rivella erfüllt, bekommt man es wieder zurück mit guten Gesprächen und Infos, die man sonst nicht erhalten hätte. Auch kann es sein, dass eigene kleine Wünsche schnell und nebenbei erfüllt werden.
  • Ein Richtfest am Freitagabend ist nicht so gerne erwünscht - die Männer wollen dann nur noch Heim!

Laut den Monteuren ist es heutzutage nicht mehr so üblich wie früher, dass Richtfeste (welches u.a. ein Dankeschön für den Aufbau ist) vom Bauherren gefeiert werden und auch dass die Monteure versorgt werden. Falls ihr baut: Gebt euch etwas Mühe mit den Monteuren - es lohnt sich!

gähn Gute Nacht!

{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}

Login


Passwort vergessen?